1. Kreisliga Frauen: TV Eppelheim – SG Nußloch II 37:18 (18:7)

15. November 2018

Damen weiter auf Erfolgskurs

Nach zwei Auswärtssiegen in der vergangenen Englischen Woche durften die Eppelheimer Damen am Samstag endlich wieder auf heimischem Boden zum Spielgerät greifen. Mit den Gästen aus Nußloch traf man auf altbekannte Gesichter, gab es in den letzten Jahren doch immer wieder spannende Duelle auf Augenhöhe.
Zwar gab die Statistik im Vorfeld ein deutliches Bild ab – es hieß immerhin Spitzenreiter gegen Schlusslicht – doch war man sich im heimischen Lager einig, dass man die Damen der SG keinesfalls unterschätzen durfte.
Im bisherigen Verlauf der Saison konnte der TVE bereits einiges an Selbstvertrauen tanken und zeigte konstant ordentliche Leistungen, es haperte allerdings häufig an der Chancenverwertung. Man schoss zwar im Schnitt rund 30 Tore, doch dem treuen Fan wird bereits aufgefallen sein, dass es gefühlt ebenso oft am Blech schepperte. Daher war die Aufgabe für dieses Spiel klar und Trainer Hornung fand im Vorfeld deutliche Worte und appellierte an die Konzentration beim Abschluss.

Dies fruchtete und das Team war bereits ab der ersten Sekunde hellwach. Durch konsequente Abwehrarbeit gelangen schnelle Tore im Gegenstoß und so schien bereits nach 90 Sekunden ein 3:0 von der Anzeigetafel. Kurz fand die SG durch starke Schüsse aus dem Rückraum ins Spiel und erreichte den Anschluss auf 4:2 in der 6. Minute. Das sollte jedoch das letzte Mal gewesen sein, dass sie sich in Schlagweite zu den Gastgeberinnen befanden. Eppelheim hielt das schnelle Vorwärtsspiel aufrecht und zog bis zur Halbzeit auf 18:7 davon.

Zwischen den Pfosten sorgte Stadler durch parierte Strafwürfe samt Nachschüssen für Applaus, was auch Linke in der zweiten Spielhälfte eindrucksvoll gelang.
Nach dem Seitenwechsel verschlief man den Start in die zweite Hälfte in Unterzahl etwas, da Schwarz mit dem Pausenpfiff eine Zeitstrafe kassierte und Nußloch verkürzte binnen zwei Minuten auf 18:10. Die Eppelheimer Abwehr fand im Anschluss allerdings ihren Faden wieder und legte den Grundstein für den letztlich verdient deutlichen Heimsieg. Vorne gelang es den Damen, viele freie Räume zu erspielen und diese wurden über den Kreis und die glänzend aufgelegten Außen sehenswert in Zählbares verwandelt. So trug sich auch Neuzugang Annika Marks mit ihrem ersten Treffer im grünen Trikot von der vollen Tribüne beklatscht in die Torschützenliste ein.
Schlussendlich trennte man sich mit 37:18 und der TVE steht weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der 1. Kreisliga. Damit dies weiterhin so bleibt, freuen wir uns auch in der nächsten Woche über volle Ränge, wenn es am Sonntag, den 18.11. um 13:30Uhr in Dielheim auf die Platte geht.

Es spielten: Stadler, Linke; Schwarz (8/2), Denitiu (5), Welter (1), Haas (8/2), Scheffzek (1), Dang (3), Kunzmann (4), Heinzmann, Marks (1), Mohrlok (5), Singer, Rühle (1)

Diese Artikel könnten auch gefallen ...