B-Jugend (männlich) Bezirksliga: TV Eppelheim – SG Nussloch II 27:27

18. März 2018

B-Jugend erringt mit einem Remis die Meisterschaft der Bezirksliga

Spannend bis zum letzten Spiel blieb das Rennen um Platz Eins in der Liga. Obwohl Nussloch überraschend ihr Spiel gegen Sandhausen/Walldorf am vergangenen Wochenende verloren hatte, war die die Meisterschaft für Eppelheim keineswegs in trockenen Tüchern.
Von Beginn an erkannte man, dass hier zwei gleichwertige Mannschaften am Start sind. Nussloch legte immer wieder ein Tor vor, während die Eppelheimer im Gegenzug sofort ausglichen. Die Konterstärke der Nusslocher konnte vom Start weg unterbunden werden, aber auch die Eppelheimer Jungs konnten ihr Spiel durch die Mitte nicht aufziehen. Als Mauritz Dabron, der von den Nusslochern immer wieder ins Spiel gebracht wurde, in der 10. Minute zum 6:8 traf, entschloss man sich zur Manndeckung. Im Angriff wurde Nik Keller in die Mitte gezogen, dem es dann immer öfter gelang durch die Abwehr zu marschieren. So konnte Anton Junginger in der 18. Minute wieder den Ausgleich erzielen und in der 21. Minute sogar den Führungstreffer zum 12:11. Nussloch nahm daraufhin eine Auszeit, doch die Eppelheimer agierten weiterhin flexibel über Kreis und Außen und konnten hauptsächlich durch Tore von Torben Sander den Abstand in die Halbzeit mitnehmen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischten die Eppelheimer den besseren Start und konnten sich über 16:15 und 18:16 bis zur 34. Minute auf 22:18 absetzen. Leider verpasste man in dieser Phase des Spiels den Deckel drauf zu machen und so sorgten einige leichtfertige Pässe dafür, dass Nussloch wieder ins Spiel zurück kam. Als dann in der 46. Minute beim Stande von 26:24 Julian Spannnagel wegen einer Zeitstrafe das Spielfeld verließ, musste man nochmal um den Sieg bangen. Die Nusslocher nutzen geschickt die Überzahl aus und konnten sodann in der 48. Minute mit 26:27 in Führung gehen. Anton Junginger konnte aber im direkten Gegenzug den Ausgleich wieder herstellen. Nussloch nahm noch einmal wenige Sekunden vor Schluss eine Auszeit, um ihren besten Schützen in Stellung zu bringen, aber Marin Grizelj konnte den Ball abwehren, sodass die Meisterschaft perfekt war.
Bei der anschließenden Siegesfeier war die Stimmung ausgelassen, aber auch etwas wehmütig, da die großen Vier aus der Mannschaft im nächsten Jahr in der A-Jugend spielen werden. Der Rest der Truppe wird noch eine weitere Saison in der B-Jugend verbleiben. Wie es mit dem erfolgreichen Trainergespann Sauer/Müller weiter geht, ist noch nicht entschieden. Auf jeden Fall sind auch in der nächsten Saison spannende Spiele garantiert.

TVE: Grizelj, Junginger (7), Schumaeker (1), Yener(1), Spannagel (4/1), Hassan, Sander (4),
Keller (7/1), Rutt (3/2), Renz, Kühlwein, Barthel

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Artikel könnten auch gefallen ...