Verbandsliga (Männer): TGS Pforzheim II – TV Eppelheim 22:25

8. März 2018

TVE erkämpft Auswärtssieg

“Arbeitssieg einer Rumpftruppe”, konstatierte Co-Trainer Sebastian Dürr grinsend nach dem Spiel und er hatte in zweierlei Hinsicht recht, denn was er und Robin Erb aufbieten konnten, war das letzte Häuflein der Aufrechten, eine komplette Mannschaft stand ihm aus den verschiedensten Gründen nicht zur Verfügung. Der zweite Aspekt der Aussage hängt damit zusammen, dass Sebastian Dürr selbst ins Trikot schlüpfen musste, um den neuen Mittelblocker Steffen Müller hin und wieder zu entlasten. So ist der 22:25 (11:13) Erfolg des TVE bei der zweiten Mannschaft der TSG Pforzheim fast schon als Überraschung zu werten, doch wie in den Spielen davor, kämpften die Eppelheimer auch in einer fast leeren Halle mit Leidenschaft.

Und vor allem gelang der Start in das Spiel, Arthur Heimbrecht, der diesmal das Tor hütete, stach gleich in der Anfangsphase eine Reihe freier Würfe, was den Eppelheimern ermöglichte, früh auf 1:5 wegzuziehen. Dominik Sommer, Philipp Stotz und Michael Hofmann trafen gegen eine körperlich überlegene Abwehr, die sie spielerisch auseinandernehmen konnten. Die TSG kam zwar mit Wurfgewalt wieder etwas heran, zum Ausgleich reichte es aber nicht, denn in der wichtigen Phase vor der Halbzeit trafen nun auch Dane Späth und Luka Jurisic – Letzterer erzielte heute übrigens seine ersten beiden Treffer für den TVE. Der Zwei-Tore-Vorsprung beim Seitenwechsel war jedoch noch lange kein Ruhekissen.

Das bestätigte sich, denn die Hausherren, nicht gewillt klein beizugeben, kamen heran und glichen aus (15:15, 16:16). Doch nun nahm Spielmacher Philipp Stotz das Heft wieder in die Hand, warf selbst zwei Tore, denen Dominik Sommer zwei weitere Folgen ließ und als auch Christopher Föhr explodierte, war bald wieder eine Drei-Tore-Führung herausgeworfen (19:22), die die Goldstädter nicht mehr kontern konnten. Trainer Robin Erb war mehr als zufrieden mit der Leistung seiner Mannen: “Philipp, Dominik und Christopher sind so ausgefuchst, die bringen jeden Gegner in Schwierigkeiten. Aber begeistert bin ich von der Abwehrarbeit und, höchstes Lob, von Arthur im Tor, der dem Gegner früh den Zahn zog.”  (we)

TVE: Heimbrecht, Schäfer; P.Brendel (ne), Späth (2), Henseler, Stotz (5/1), Föhr (6), Hofmann (3), Geier, Jurisic (2), Dürr, Müller (1) Sommer (6/1)

 

Die weiteren Spiele:

Samstag, 03.03.2018

A-Jugend (männlich) Landesliga: ASG TSG Eintracht Plankstadt/TV Eppelheim – TV Bammental    23:27

Sonntag, 04.03.2018

E-Jugend (männlich) Kreisliga:  TSV Wieiblingen – TV Eppelheim     240:60

D-Jugend (männlich) Kreisliga:  TSVG Malschenberg – TV Eppelheim    17:19

C-Jugend (männlich) Landesliga: TV Bammental – TV Eppelheim    23:6

B-Jugend (männlich) Bezirksliga: HSG Weinheim/Oberflockenbach – TV Eppelheim    22:24

Diese Artikel könnten auch gefallen ...