Verbandsliga (Männer): TV Eppelheim – SG Leutershausen II 26:20

25. September 2017

Erfolgreicher Saisonstart des TVE

In den vergangenen Jahren hat der TV Eppelheim zu Saisonbeginn immer eine Niederlage kassiert, sodass sich vor dem Spiel tatsächlich niemand im Kader erinnern konnte, in welcher Spielzeit es das letzte Mal mit einem Auftaktsieg geklappt hat. Doch dieses Mal sollte es ganz anders werden, man hatte eine durchaus zufriedenstellende Vorbereitung absolviert und gegen die SG Leutershausen II rechnete man sich daher durchaus einen Erfolg aus, der sich dann auch wie erhofft mit 26:20 (12:8) einstellte.

Schon in den ersten Minuten wurde deutlich, dass das neue Trainerduo, bestehend aus Robin Erb und Sebastian Dürr, die Mannschaft richtig eingestellt hatte, denn die Angriffe der Gäste prallten an dem Abwehrbollwerk des TVE ab und was dann noch durch kam, wurde eine Beute des hellwachen Martin Kriechbaum im Tor. Und nach vorne lief es prächtig. Beim 4:0 nahmen die Gäste, es waren gerade mal 5 Minuten gespielt, bereits ihre Auszeit, aber die nutzte zunächst noch wenig, denn die Eppelheimer hielten zunächst, vor allem durch die Tore des explosiven Christopher Föhr ihren Vorsprung (7:3), bis sich dann doch die ersten Fehlwürfe einstellten, auch weil der Gäste-Torwart Raul Lazaro begann beste Chancen zunichte zu machen, was zur Folge hatte, dass der Vorsprung dann auf 8:7 zusammenschrumpfte. Nun nahm Robin Erb seine Auszeit und neu justiert und mit neu eingewechselten Kräften wendete sich wieder das Blatt, der TVE ging mit einem 12:8 in die Pause.

Auch dank einer Strafzeit gegen die SGL glückte der Wiederbeginn, der erstmalige Vorsprung von sechs Toren (14:8) konnte bis über die Mitte der Spielhälfte verteidigt werden (20:14), als sich die jungen Spieler der SGL nun mit dem Mute der Verzweiflung in die Eppelheimer Abwehr warfen und auf Grund der immer wieder verhängten Strafwürfe noch einmal herankamen (23:19). Wiederum im richtigen Moment stoppte der TVE mit einer Auszeit die herauf dräuende Gefahr und setzte sich trotz offener Manndeckung in den Schlussminuten auf 26:20 ab.

Jubel auf dem Spielfeld, Erleichterung auf der Trainerbank, der erste Schritt ist gemacht. “Wichtig war, dass wir von Anfang an mit Leidenschaft ins Spiel gegangen sind und der SGL gleich den Schneid abgekauft haben”, meinte Robin Erb nach dem Spiel und Sebastian Dürr fügte hinzu:”Unser Angriff macht seine Tore, Christopher Föhr und Sebastian Scheffzek sind in einer blendenden Verfassung, aber hinten müssen wir richtig malochen”. Diese Maloche wird auch weiterhin nötig sein, denn nun stehen schwere Aufgaben in Dittigheim und Dossenheim bevor. Einen Dank richtete Robin Erb nach Spielende noch an die Stadt Eppelheim, ohne deren kurzfristiges Einschreiten laut des TVE-Coachs ein reguläres Handballspiel kaum möglich gewesen wäre: „Der Hallenboden war zuletzt so rutschig, dass die Verletzungsgefahr wirklich immens gewesen ist. Kai Enkler von der Stadt hat da nach Rücksprache am Donnerstag nochmal alle Hebel in Bewegung gesetzt, das war wirklich super!“(we)

 

TVE: Kriechbaum, N.Brendel; P.Brendel (2), Späth, Stotz (2), Huckele (4/4), Hofmann (1), Scheffzek (5), Marz (2), Föhr (8), Sauer (1), Geier, Müller (1)

Diese Artikel könnten auch gefallen ...